Das Büro wurde 1990 in München gegründet, ein zweites Büro wurde 2000 in Stuttgart eröffnet. Im Münchner Büro sind derzeit 25 Architekten, im Stuttgarter Büro 15 Architekten beschäftigt. Über eine Reihe gewonnener nationaler und internationaler Wettbewerbe hat sich das Büro kontinuierlich vergrößert und bearbeitet mittlerweile Projekte im gesamten Bundesgebiet, in Österreich, Taiwan und in der Volksrepublik China.

Der Arbeitsschwerpunkt des Büros liegt im Verwaltungs- und Bürobau. Wir entwickeln innovative Bürokonzepte und decken vom Städtebau bis über das direkte Arbeitsumfeld alle Aufgabengebiete ab. Im Wohnungsbau gestalten wir individuelle, auf die jeweiligen Gegebenheiten reagierende Häuser und Wohnungen.

Die konsequent moderne, nie jedoch modernistische Architektur wird stets neu den sich verändernden Lebensgewohnheiten und -umständen angepasst. Flexibilität ist ein Teil der Kontinuität. Die unterschiedlichsten Nutzungsanforderungen optimal zu befriedigen, ist unser Ziel. Dabei ist die einfachste Lösung im Zweifelsfall die beste Lösung, wenn die Konstruktion mit der Funktion übereinstimmt. Es ist die Idee, eine Architektur zu generieren, die ästhetisch, wirtschaftlich und energietechnisch die höchsten Anforderungen erfüllt, um Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit zu garantieren. Formal zurückhaltend modern reagieren die Gebäude auf die Bedingungen des Ortes und geben ihm ein Gesicht für die Zukunft. Stilistische Wurzel ist die klassische Moderne mit ihrer sich im Material manifestierenden Klarheit der Architektursprache und der Luzidität der Gebäudekomplexe.

Download PDF
Büroprofil und weitere Informationen

Wolfram Wöhr

1956
Geboren in Weißenstein, Baden-Württemberg
1975–1983
Architekturstudium an der Universität Stuttgart
1980–1981
Stipendium des DAAD, Studium an der University of Virginia, USA
1983
Diplom an der Universität Stuttgart
1984–1985
Mitarbeit im Büro Gwathmey Siegel, New York
1985–1990
Mitarbeit und Associate Partner im Büro Richard Meier, New York
1990–1998
Gemeinsames Büro mit Ulrike Lauber in München (Lauber+Wöhr)
1998
Wolfram Wöhr Architekten
1999
Zweitbüro in Stuttgart: WMA Wöhr Mieslinger Architekten
2000
Gerold Heugenhauser wird Partner im Münchner Büro; WWA Wolfram Wöhr Architekten und Partner Büroeröffnung in Peking
1990–1996
Externer Lehrbeauftragter für das Wahlpflichtfach Wohnungsbau im Fachgebiet für Gebäudekunde und Entwerfen, Prof. Peter Faller, Universität Stuttgart
2001/2002
Gastprofessur für den Masterstudiengang im Fachbereich Architektur der Fachhochschule Biberach
seit 1999
Regelmäßige Gastvorlesungen an der Technischen Hochschule in Dortmund

Gerold Heugenhauser

1964
Geboren in Saalfelden am Steinernen Meer, Österreich
1978–1983
Besuch der Höheren Technischen Bundeslehranstalt, Saalfelden
1984–1992
Architekturstudium an der Technischen Universität Innsbruck
1992
Diplom an der Technischen Universität Innsbruck bei Prof. Josef Lackner
1985–1992
Mitarbeit in mehreren Büros in Salzburg und Innsbruck
1992–1998
Mitarbeit im Büro Lauber+Wöhr Architekten, München
1997
Mitgliedschaft in der Bayerischen Architektenkammer
1998–2000
Mitarbeit im Büro WWA Wolfram Wöhr Architekten, München
2000
Partner im Büro WWA Architekten und Partner, München
2004
WWA Wöhr Heugenhauser Architekten